Aktuell: Halsschmerzen richtig angehen

Mund und Nase sind Eintrittspforten für allerhand Keime, wobei der Rachen zum ersten Kontaktpunkt für Krankheitserreger wird. Eine beginnende Erkältung oder ein grippaler Infekt äussert sich deshalb auch als erstes in Halsschmerzen.


Häufige Symptome:

  • Mundtrockenheit: da die Nase oft verstopft ist in der Winterzeit atmen wir vermehrt durch den Mund ein. Das wiederum trocknet die Mundschleimhaut aus
  • Halsschmerzen: diese werden überwiegend durch Viren verursacht und die Symptome heilen in der Regel nach einigen Tagen von selbst aus
  • Heiserkeit: Heiserkeit entsteht durch eine Schwellung an Stimmbändern und Halsschleimhaut, welche letztlich verhindert, dass die Stimmbänder frei schwingen können

Wie behandeln? 

Diese verschiedenen Symptome werden mittels Analgetikum, Lutschtabletten, Gurgellösungen und Halssprays behandelt, welche von ihrem Arzt oder Apotheker verschrieben wird.